Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on Netzingenieur/in Gas

Erd­gas aus der Nord­see, aus Russ­land und als LNG aus Über­see wird auch im Zei­chen Kli­ma beding­ter Ver­än­de­run­gen im Strom- und Wär­me­markt in den nächs­ten Jah­ren ein wesent­li­cher Teil der deut­schen Ener­gie­ver­sor­gung sein. Mit der Ent­wick­lung einer Was­ser­stoff­wirt­schaft deu­tet sich an, dass das enor­me Gas­netz in Deutsch­land auch nach dem Erd­gas­zeit­al­ter einen bedeu­ten­den Bei­trag zur Ver­knüp­fung von Ener­gie­net­zen und dem Ver­kehrs­sek­tor sowie zur Ver­sor­gung von Gewer­be und Indus­trie leis­ten kann.

Ziel der Weiterbildung

Die anspruchs­vol­len tech­ni­schen Auf­ga­ben der Gas­ver­sor­gung Deutsch­lands mit der­zeit rund 80 Mil­li­ar­den Kubik­me­ter Gas­ab­ga­be im Jahr sind sehr viel­fäl­tig. Der Gas­trans­port, die Gas­spei­che­rung und die Gas­ver­tei­lung erfor­dern ein gut aus­ge­bil­de­tes Fach­per­so­nal, das auch für die Sicher­heit der Gas­nut­zung und damit für die Akzep­tanz der Gas­ver­sor­gung zustän­dig ist. Das Ziel der Wei­ter­bil­dung Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on Netzingenieur/in Gas ist Damen und Her­ren, die bis­lang ganz oder über­wie­gend in ande­ren Spar­ten der Ener­gie­ver­sor­gung oder außer­halb tätig waren und kei­ne oder gerin­ge Vor­kennt­nis­se haben, mit Pla­nung, Bau und Betrieb der Gas­in­fra­struk­tur ver­traut zu machen und die nach dem DVGW-Regel­werk gefor­der­ten Fach­kennt­nis­se zu vermitteln.

Netzingenieur, Ingenieur, Netzingenieurqualifikation, Weiterbildung, Gas
Netzingenieur, Ingenieur, Netzingenieurqualifikation, Weiterbildung, Gas
Netzingenieur, Ingenieur, Netzingenieurqualifikation, Weiterbildung, Gas

Inhal­te des Moduls Gas

In der Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­me Netzingenieur/in Gas ver­mit­teln wir nicht nur Sys­tem­kennt­nis­se, son­dern auch ein tief­ge­hen­des Pro­zess­ver­ständ­nis, um die erfor­der­li­chen tech­ni­schen Ein­rich­tun­gen für Trans­port, Ver­tei­lung, Ver­dich­tung, Spei­che­rung, Mes­sung und Druck­re­ge­lung von Gas pla­nen, betrei­ben und spä­ter die Anla­gen auch für Was­ser­stoff nut­zen zu kön­nen. Fol­gen­de The­men­schwer­punk­te kenn­zeich­nen die Weiterbildungsmaßnahme:

  • Eigen­schaf­ten der ein­ge­setz­ten Gase

  • Blitz- und Explosionsschutz

  • Rohr­lei­tungs­bau

  • Ver­wen­de­te Werkstoffe

  • Gas­trans­port, Gas­spei­che­rung und Gasverteilung

  • Gas­druck­re­ge­lung und Gas­mes­sung, Gas­netz­an­schlüs­se und indus­tri­el­le Gasanlagen

  • Was­ser­stoff in Net­zen und Speicher

  • Betrieb und Unter­halt von Lei­tun­gen und Anlagen

Unter­richt in Stein­furt und Essen

Die Fort­bil­dung erfolgt als semi­na­ris­ti­scher Unter­richt in klei­nen Grup­pen. Durch beglei­ten­de Übun­gen gewin­nen die Teilnehmer(innen) Sicher­heit für die rech­ne­ri­sche Aus­le­gung von gas­tech­ni­schen Anla­gen. Das Ver­ständ­nis kom­ple­xer tech­ni­scher Pro­zes­se wird auch an Anla­gen­bei­spie­len in der Umge­bung der Fach­hoch­schu­le Müns­ter am Stand­ort Stein­furt und an einer tech­ni­schen Ver­suchs­an­la­ge beim Gas- und Wär­me-Insti­tut Essen e.V. in Essen gezeigt. Der Umgang mit tech­ni­schen Regel­wer­ken des DVGW sowie aktu­el­le Geset­ze und Ver­ord­nun­gen sind maß­geb­li­cher Bestand­teil der Fortbildung.

Die Fort­bil­dung kann auch bei einer aus­rei­chen­den Anzahl an Teil­neh­mern in ihrem Unter­neh­men als inhouse-Semi­nar ver­an­stal­tet werden.

Die Zer­ti­fi­zie­rung

Nach erfolg­reich abge­schlos­se­ner Wei­ter­bil­dung beschei­ni­gen wir Ihnen mit unse­rem Zer­ti­fi­kat die erfolg­rei­che Teil­nah­me an unse­rem Zer­ti­fi­kats­lehr­gang Gas mit einem Umfang von 200 Stun­den. Dar­über hin­aus beschei­ni­gen wir bei einer von den Teil­neh­mern als Opti­on wähl­ba­ren zusätz­li­chen Erar­bei­tung einer fach­be­zo­ge­nen Pro­jekt­ar­beit mit anschlie­ßen­dem Kol­lo­qui­um wei­te­re 200 Stun­den, also dann zusam­men 400 Stunden.

Der Lehr­gang umfasst die erfor­der­li­chen Fach­kennt­nis­se für Pla­nung, Bau, Betrieb und Instand­hal­tung von Gas­ver­sor­gungs­an­la­gen gemäß den all­ge­mein aner­kann­ten Regeln der Tech­nik, ins­be­son­de­re der tech­ni­schen Regeln des DVGW. Den Anfor­de­run­gen des DVGW-Arbeits­blat­tes G 1000 und dem Qua­li­fi­ka­ti­ons­rah­men für den Erwerb von tech­ni­schen Hand­lungs­kom­pe­ten­zen bei tech­ni­schem Fach­per­so­nal (QRT) sowie dem Deut­schen Qua­li­fi­ka­ti­ons­rah­men (DQR) wird dabei im vol­len Umfang entsprochen.

Netzingenieur, Ingenieur, Netzingenieurqualifikation, Weiterbildung, Gas
Wasserstofftechnik

Zur Anmel­dung und zum Veranstaltungsablauf 

NIQ Gas

15. Febru­ar 202119. März 2021